In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du Informationen in einem Word-Dokument vorübergehend verstecken kannst.

Wenn Du ein Dokument mit anderen Nutzern teilen möchtest, das vertrauliche Daten wie Kreditkartennummern oder Adressen enthält, die Du nicht weitergeben willst, ist Dein erster Gedanke wahrscheinlich, die entsprechenden Daten während der Textverarbeitung zu löschen und anschließend, vielleicht nach dem Versand an einen Kollegen, für Dich wieder einzufügen.

Microsoft hat dieses Szenario bedacht und für solche Fälle die Funktion „Ausblenden“ eingeführt.

Allerdings ist diese selbst gut versteckt, also zeig’ ich sie Dir kurz…

Text ausblenden? So geht’s!

Vorab sollte ich noch kurz erwähnen, dass die Funktion Text ausblenden natürlich in der gesamten Office Suite verfügbar ist: In Excel kann man Zeilen, Spalten und Blätter ausblenden, in PowerPoint lassen sich Folien durch das Ausblenden von der Präsentation ausschließen. Auch ist Word nicht das einzige Schreibprogramm, das über diese Funktion verfügt. LibreOffice erlaubt beispielsweise auch das Ausblenden von Text. Doch dazu ein andermal mehr… Heute konzentrieren wir uns auf vertrauliche Daten, die in Word auszublenden sind.

Zunächst musst Du den Text, den Du ausblenden möchtest, markieren.

Dann klickst Du auf Format – Schriftart (Alternative: Shortcut ⌘+D am Mac / Strg+D am PC). Unter Effekte setzt Du das Häkchen im Kontrollkästchen für Ausgeblendet und klickst anschließend wieder auf OK.

Jetzt sieht es so aus, als wäre der Text verschwunden. Er ist aber nach wie vor enthalten, sodass Du ihn nicht lästig hin- und herkopieren oder neu eingeben musst, solltest Du ihn selbst wieder benötigen.

 Diesen Button suchst Du Diesen Button suchst Du

Für Word ist der Text jetzt als nicht druckbares Zeichen klassifiziert. Das bedeutet, dass Du den Text vorübergehend wieder sichtbar machen kannst, indem Du auf den Button Alle nicht druckbaren Zeichen anzeigen in der Start-Leiste klickst.

Achtung! Die Funktion Text Ausblenden macht ihn nicht für jeden unsichtbar!

An dieser Stelle ist es wichtig, dass es nicht zu Missverständnissen kommt bzw. dass man unter ausgeblendetem Text nicht eine Art Verschlüsselung versteht. Denn diese Möglichkeit steht auch anderen Nutzern zur Verfügung! Sofern Du also nicht weitere Maßnahmen ergreifst (dazu unten mehr), ist Dein Text für andere lediglich unsichtbar, sofern sie diese Option nicht aktivieren.

Solltest Du Dich nach einem Klick auf den Button fragen, welcher Text denn nun versteckt war und nicht alles rückgängig machen wollen; der versteckte Text ist in dieser Ansicht, in der auch Absätze und Leerzeichen sichtbar markiert sind, durch gepunktete Linien unter dem Text markiert.

Willst Du nun den Text anschließend wieder permanent einblenden, dann kehre zurück ins Schriftart-Menü, nachdem Du den Text markiert hast, und entferne den Haken bei Ausgeblendet.

Das setzt natürlich voraus, dass Du wenigstens in etwa weißt, wo der Text stand. Wenn das nicht der Fall ist, markiere den gesamten Text und kehre zurück ins Schriftart-Menü.

Du wirst sehen, dass das Kästchen bei Ausgeblendet jetzt ein Minus enthält oder komplett schwarz ausgefüllt ist. Das liegt daran, dass wir nicht nur ausgeblendeten Text markiert haben.

Um jetzt alles wieder sichtbar zu machen, musst Du also zweimal auf das Kästchen klicken.

Nicht aus Versehen andere vertrauliche Daten wieder einblenden

Vorsicht! Wenn Du vorher an mehreren Stellen im Dokument Text versteckt hast, wird dadurch natürlich alles wieder eingeblendet. Es kann also sein, dass Du nachträglich Text erneut ausblenden musst, falls Du nicht alle ausgeblendeten Passagen wieder einblenden wolltest.

Achte auch darauf, dass man in den Druckeinstellungen festlegen kann, ob ausgeblendeter Text gedruckt werden soll.

Das kann praktisch sein, wenn man Daten nur in der digitalen Dokumentansicht ausblenden wollte. Genauso kann es aber passieren, dass man sich auf die Funktion Ausblenden verlässt und anschließend die Informationen unabsichtlich mit dem restlichen Text ausdruckt.

Wie man vertrauliche Daten wirklich in Word schützen kann

Willst Du auch vermeiden, dass andere Nutzer, die im Besitz der Datei sind, vertrauliche Daten im Dokument wieder sichtbar machen, kannst Du nur das gesamte Dokument schützen (Extras – Dokument schützen).

Microsoft Word lässt seinen Nutzern zwar die Option, nur bei Änderungen und nicht schon beim Öffnen der Datei ein Passwort anzufordern; wenn allerdings am Dokument weitere Änderungen vorgenommen werden sollen, ist das keine Option, um die ausgeblendete Passage vor den Augen fremder Nutzer zu schützen.

Hierbei bliebe nur die letzte Option, nämlich den Text ganz klassisch zu entfernen.

Trotzdem ist auch der ausgeblendete Text im Alltag eine sehr praktische und oft übersehene Option, um „mal schnell“ die Ansicht des Dokuments für fremde Augen anzupassen.

Ich hoffe, der Beitrag hat Dir geholfen und mein Tipp findet demnächst auch bei Dir Anwendung! Wenn Du in Zukunft mehr über Textverarbeitung und versteckte Funktionen in Schreibprogrammen erfahren möchtest, abonniere einfach meinen Newsletter. Dann verpasst Du nie wieder einen Beitrag.

Interview mit Patrick Pissang 1

Interview mit Fantasyautor Patrick Pissang – Teil 1

https://youtu.be/DINLclwT04U Heute gibt's was auf die Ohren für die Indie-Autoren und Fantasy-Fans unter Euch! Vor kurzem durfte ich ein langes Interview mit Patrick Pissang führen, dem Autor von Titanenblut und bald auch Kerberos. Da wir über eine Stunde gesprochen...
Word-Makrobefehle lassen deine Knie schlottern?

Word-Makros lassen Deine Knie schlottern? Müssen sie nicht…

„Makros in Word? Was kann ich damit tun? Was sind überhaupt Makros?“ – Mit diesen beiden Fragen begann damals meine langwierige Odyssee durch endlose Suchergebnisse. Heute benutze ich Makros gerne, um Zeit zu sparen, Texte zu korrigieren und Word meinen Gewohnheiten...
Mehr Humor in Deinen Texten

3 geklaute Tipps für mehr Humor in Deinem Schreibstil

Wenn Sie auch davon träumen, auf einer blühenden Wiese mit Ihren Lieben in den Tag hineinzu… – POW! Heute nicht. Wir lernen jetzt, wie Du ganz einfach mehr Humor & Charme in Deine Texte bringst. An dieser Stelle ein lautes „Danke!!!“ an Daniela Rorig. Ein, zwei,...
Blogpost Titel finden

Dein Titel ist der Türsteher – Wen sperrst du aus?

Wenn's dir so geht wie mir, bist du ständig auf der Suche nach gepfefferten Überschriften für deinen Blog. Das ganze natürlich unter dem zeitlichen Druck deines Redaktionsplans. Hier ein paar Tricks, die dir bei der Content-Strategie helfen und deinen nächsten Titel...
In diesen Situationen hilft die Rechtschreibprüfung nicht

5 Situationen, in denen Words Rechtschreibprüfung nicht hilft

Eigentlich ist die Rechtschreibprüfung in Microsoft Word ein Lebensretter. Sie greift jedem Autor unter die Arme, hat aber auch ihre Fehler. Deshalb möchte ich heute auf fünf dieser Fehler eingehen, damit Du bewusst mit der Rechtschreibprüfung umgehen und die Stolpersteine vermeiden kannst.

Weiterlesen

‚Liebling, ich hab ein Word-Dokument importi... Angst vor dem Wechsel von Microsoft Word zu Scrivener? Was passiert mit Deinem Riesen-Dokument mit 43 Unterkapiteln, an dem Du monatelang gearbeitet h...
Diese peinlichen Sachbuch-Patzer verhinderst Du ei... In dieser Reihe gehe ich auf Fehler ein, die man mithilfe der Suchfunktion in Textverarbeitungsprogrammen wie Microsoft Word oder OpenOffice vermeiden...
Makrobefehle in Word aufnehmen

‚James, kursiv bitte.‘ – In Word einfache Makro-Befehle aufnehmen

In diesem kurzen Beitrag zeige ich Dir, wie Du in Microsoft Word einen einfachen Makrobefehl aufnimmst, um Deine Textverarbeitung zu automatisieren und wiederholte Arbeitsschritte einzusparen. Beispielhafte Makro-Befehle Die Befehle, die wir hier auf das Dokument...
Schreibziele verfolgen in Scrivener & Word

Autorenleben: Schreibziele verfolgen mit Scrivener und Word

Helfen Schreibziele Autoren wirklich, produktiv zu bleiben? Inwiefern ist es sinnvoll, die Autorenleistung nach gezählten Worten zu bemessen?Darauf möchte ich in diesem Beitrag eingehen und anschließend einige Einsatzszenarien für Microsoft Word und Scrivener zeigen, solltest Du diesem Beispiel folgen wollen.

Weiterlesen

‚Liebling, ich hab ein Word-Dokument importi... Angst vor dem Wechsel von Microsoft Word zu Scrivener? Was passiert mit Deinem Riesen-Dokument mit 43 Unterkapiteln, an dem Du monatelang gearbeitet h...
Gib Microsoft Word den Korb für diese kostenlosen ... Microsoft Office kostenlos beziehen? Ein Traum vieler Nutzer. Nicht jedem ist die Textbearbeitung so wichtig, dass er oder sie viel Geld in Softwareli...
NaNoWriMo ist vorbei – Leg dein Buch weg!

Der NaNoWriMo ist vorbei – Leg Dein Buch weg!

Der NaNoWriMo ist gerade herum und Myriaden von Autoren und Selfpublishern brennt es jetzt unter den Nägeln, das noch nach Druckertinte duftende Manuskript endlich in ein Buch zu verwandeln. Ich möchte dir erklären, warum du damit ein paar Monate warten solltest. Die...
Ziele gepostet = Ziele verfehlt

Ziele gepostet = Ziele verfehlt: Wie Facebook Dein Projekt erstickt

„Diesen Monat schreibe ich ein Buch!“ – „23 Personen gefällt das.“ Warum es keine gute Idee ist, Deine kreativen Ziele online anzukündigen? Das klären wir in diesem Beitrag. Viele Autoren nutzen soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook gerne dafür, Teile ihrer...
Handschrift Challenge Analoger April

Handschrift-Challenge #AnalogerApril – Einen Monat analog

Wie produziert man mehr Text? Wie schreibt man bessere Texte (also überzeugender, emotionaler, strukturierter)? Per Handschrift, tippend oder mit dem Diktiergerät? Wie kann man gleichzeitig mehr und besser schreiben? Ich möchte ein kleines Experiment wagen, um das herauszufinden & lade Dich ein, mitzumachen!

Weiterlesen

‚Liebling, ich hab ein Word-Dokument importi... Angst vor dem Wechsel von Microsoft Word zu Scrivener? Was passiert mit Deinem Riesen-Dokument mit 43 Unterkapiteln, an dem Du monatelang gearbeitet h...
Autorenleben: Was tun gegen Schreibblockade? Wohl jeder, der sich dem Schreiben in irgendeiner Form… nun ja… verschrieben hat, ist vertraut mit der Schreibblockade, diesem erbarmungslosen blinken...

Weiterlesen

Ich habe einen Monat alles von Hand geschrieben un... Einen Monat lang habe ich alle Blogposts und andere Texte größeren Umfangs von Hand vorgeschrieben. Hier möchte ich meine Erfahrungen mit Dir teilen, ...
Textverarbeitung: Vorlagen im Schreibprogramm Scri... Scriveners große Stärke ist sicherlich sein Fokus auf Textproduktion anstatt auf Layout und Design wie in anderen Schreibprogrammen. Nachdem ich im le...

Besser schreiben in nur 3 Wochen?

Hol Dir den E-Mail-Kurs und ich schicke Dir Tipps zu besserem Stil, Deinem Schriftsatz, Backups und allem, was zum Autorenleben gehört.

Erlaubnis zum Marketing

Willkommen im Club! Wir sehen uns in Deinem Posteingang!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen