In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du Informationen in einem Word-Dokument vorübergehend verstecken kannst.

Wenn Du ein Dokument mit anderen Nutzern teilen möchtest, das vertrauliche Daten wie Kreditkartennummern oder Adressen enthält, die Du nicht weitergeben willst, ist Dein erster Gedanke wahrscheinlich, die entsprechenden Daten während der Textverarbeitung zu löschen und anschließend, vielleicht nach dem Versand an einen Kollegen, für Dich wieder einzufügen.

Microsoft hat dieses Szenario bedacht und für solche Fälle die Funktion „Ausblenden“ eingeführt.

Allerdings ist diese selbst gut versteckt, also zeig’ ich sie Dir kurz…

Text ausblenden? So geht’s!

Vorab sollte ich noch kurz erwähnen, dass die Funktion Text ausblenden natürlich in der gesamten Office Suite verfügbar ist: In Excel kann man Zeilen, Spalten und Blätter ausblenden, in PowerPoint lassen sich Folien durch das Ausblenden von der Präsentation ausschließen. Auch ist Word nicht das einzige Schreibprogramm, das über diese Funktion verfügt. LibreOffice erlaubt beispielsweise auch das Ausblenden von Text. Doch dazu ein andermal mehr… Heute konzentrieren wir uns auf vertrauliche Daten, die in Word auszublenden sind.

Zunächst musst Du den Text, den Du ausblenden möchtest, markieren.

Dann klickst Du auf Format – Schriftart (Alternative: Shortcut ⌘+D am Mac / Strg+D am PC). Unter Effekte setzt Du das Häkchen im Kontrollkästchen für Ausgeblendet und klickst anschließend wieder auf OK.

Jetzt sieht es so aus, als wäre der Text verschwunden. Er ist aber nach wie vor enthalten, sodass Du ihn nicht lästig hin- und herkopieren oder neu eingeben musst, solltest Du ihn selbst wieder benötigen.

 Diesen Button suchst Du Diesen Button suchst Du

Für Word ist der Text jetzt als nicht druckbares Zeichen klassifiziert. Das bedeutet, dass Du den Text vorübergehend wieder sichtbar machen kannst, indem Du auf den Button Alle nicht druckbaren Zeichen anzeigen in der Start-Leiste klickst.

Achtung! Die Funktion Text Ausblenden macht ihn nicht für jeden unsichtbar!

An dieser Stelle ist es wichtig, dass es nicht zu Missverständnissen kommt bzw. dass man unter ausgeblendetem Text nicht eine Art Verschlüsselung versteht. Denn diese Möglichkeit steht auch anderen Nutzern zur Verfügung! Sofern Du also nicht weitere Maßnahmen ergreifst (dazu unten mehr), ist Dein Text für andere lediglich unsichtbar, sofern sie diese Option nicht aktivieren.

Solltest Du Dich nach einem Klick auf den Button fragen, welcher Text denn nun versteckt war und nicht alles rückgängig machen wollen; der versteckte Text ist in dieser Ansicht, in der auch Absätze und Leerzeichen sichtbar markiert sind, durch gepunktete Linien unter dem Text markiert.

Willst Du nun den Text anschließend wieder permanent einblenden, dann kehre zurück ins Schriftart-Menü, nachdem Du den Text markiert hast, und entferne den Haken bei Ausgeblendet.

Das setzt natürlich voraus, dass Du wenigstens in etwa weißt, wo der Text stand. Wenn das nicht der Fall ist, markiere den gesamten Text und kehre zurück ins Schriftart-Menü.

Du wirst sehen, dass das Kästchen bei Ausgeblendet jetzt ein Minus enthält oder komplett schwarz ausgefüllt ist. Das liegt daran, dass wir nicht nur ausgeblendeten Text markiert haben.

Um jetzt alles wieder sichtbar zu machen, musst Du also zweimal auf das Kästchen klicken.

Nicht aus Versehen andere vertrauliche Daten wieder einblenden

Vorsicht! Wenn Du vorher an mehreren Stellen im Dokument Text versteckt hast, wird dadurch natürlich alles wieder eingeblendet. Es kann also sein, dass Du nachträglich Text erneut ausblenden musst, falls Du nicht alle ausgeblendeten Passagen wieder einblenden wolltest.

Achte auch darauf, dass man in den Druckeinstellungen festlegen kann, ob ausgeblendeter Text gedruckt werden soll.

Das kann praktisch sein, wenn man Daten nur in der digitalen Dokumentansicht ausblenden wollte. Genauso kann es aber passieren, dass man sich auf die Funktion Ausblenden verlässt und anschließend die Informationen unabsichtlich mit dem restlichen Text ausdruckt.

Wie man vertrauliche Daten wirklich in Word schützen kann

Willst Du auch vermeiden, dass andere Nutzer, die im Besitz der Datei sind, vertrauliche Daten im Dokument wieder sichtbar machen, kannst Du nur das gesamte Dokument schützen (Extras – Dokument schützen).

Microsoft Word lässt seinen Nutzern zwar die Option, nur bei Änderungen und nicht schon beim Öffnen der Datei ein Passwort anzufordern; wenn allerdings am Dokument weitere Änderungen vorgenommen werden sollen, ist das keine Option, um die ausgeblendete Passage vor den Augen fremder Nutzer zu schützen.

Hierbei bliebe nur die letzte Option, nämlich den Text ganz klassisch zu entfernen.

Trotzdem ist auch der ausgeblendete Text im Alltag eine sehr praktische und oft übersehene Option, um „mal schnell“ die Ansicht des Dokuments für fremde Augen anzupassen.

Ich hoffe, der Beitrag hat Dir geholfen und mein Tipp findet demnächst auch bei Dir Anwendung! Wenn Du in Zukunft mehr über Textverarbeitung und versteckte Funktionen in Schreibprogrammen erfahren möchtest, abonniere einfach meinen Newsletter. Dann verpasst Du nie wieder einen Beitrag.

Scrivener vs. Word – Anwendungsoberflächen im Vergleich

Scrivener vs. Word – Schreibprogramme und ihre Bedienoberflächen

Sicher sind die großen Schlachten der Schreibprogramme Word, Scrivener und Google Docs um Marktanteile bereits geschlagen. Die Frage, die allerdings auch für heutige Nutzer noch offenbleibt, ist die nach der gefühlten Arbeitsumgebung, die uns ein Programm liefert.

Work-Life-Balance für Autoren: Ablenkungen beim Schreiben vermeiden

Ein häufiges Problem, gerade bei langfristigen Projekten wie wissenschaftlichen Arbeiten oder einem Roman ist die sogenannte „Work-Life-Balance“, die richtige Balance zwischen Privatleben, potentiellen Ablenkungen und dem eigenen Projekt. Deshalb möchte ich Dir heute ein paar Tipps geben, damit Du als Autor diese Balance herstellen kannst.

Scrivener 3 – Was ist neu?

Update auf Scrivener 3 – Was ist neu im Schreibprogramm?

Ich habe mir reichlich Zeit gelassen, um mit allen Tasten, Schiebern und Reglern in Scrivener 3 herumzuspielen. Heute möchte ich Dir diejenigen neuen Funktionen vorstellen, in die ich mich schon jetzt verliebt habe. Bist Du noch unsicher, ob das Update auf die neue...
Spaß bei der Hausarbeit

8 kreative Garantien für Spaß beim Schreiben Deiner Hausarbeit

Blickst Du voller Schrecken auf die nächste Hausarbeit? Egal, ob’s an Deiner Kursauswahl, am Dozenten oder am Zeitrahmen liegt, Du kannst den Ablauf Deiner Hausarbeit so beeinflussen, dass sie zum Spaziergang wird. Die hier erwähnten Tipps richten sich offensichtlich...
Romanfigur glaubwürdiger machen mit Scrivener

Sorge mit Scrivener dafür, dass Deine Romanfigur glaubwürdig ist

Eine der großen Herausforderungen beim Schreiben eines Romans oder Dramas ist das Konzipieren einheitlicher Figuren. Deshalb möchte ich Dir ein paar Punkte zeigen, auf die Du dabei achten solltest. Im Anschluss erkläre ich Dir, wie Figurenkarten in Scrivener Dir dabei helfen können, dieses Ziel zu erreichen.

Erfahrungen – Einen Monat von Hand schreiben

Ich habe einen Monat alles von Hand geschrieben und Folgendes gelernt…

Einen Monat lang habe ich alle Blogposts und andere Texte größeren Umfangs von Hand vorgeschrieben. Hier möchte ich meine Erfahrungen mit Dir teilen, falls Du ein ähnliches Experiment anstrebst, damit Du weißt, was auf Dich wartet.

Text ausblenden in Word

Textverarbeitung: Text ausblenden in Microsoft Word

Manchmal möchte man bei der Textverarbeitung Text ausblenden können, wenn auch nur vorübergehend. Die erste Idee ist dann, ihn zu löschen und später einzufügen. Microsoft Word hält aber noch eine Option bereit, die ich Dir heute zeigen möchte.

Scriveners Namensgenerator

Figuren benennen mit dem Scrivener Namensgenerator

Romanautoren und Dramaturgen kennen das Problem: Welchen Namen soll mein Protagonist nur tragen? Nicht jeder möchte das Problem mit einem Schreibprogramm lösen, weil er diese kreative Entscheidung keiner App überlassen will. Falls Du nicht zu diesem Kreis gehörst oder Du nur ein paar Anreize suchst, zeige ich Dir, wie Scrivener dabei helfen kann.

Handschrift Challenge Analoger April

Handschrift-Challenge #AnalogerApril – Einen Monat analog

Wie produziert man mehr Text? Wie schreibt man bessere Texte (also überzeugender, emotionaler, strukturierter)? Per Handschrift, tippend oder mit dem Diktiergerät? Wie kann man gleichzeitig mehr und besser schreiben? Ich möchte ein kleines Experiment wagen, um das herauszufinden & lade Dich ein, mitzumachen!

Geschenke-Guide für Autoren 2018

Geschenke für Autoren im Büchersommer 2018

Warum ein Geschenke-Guide für Autoren, und dann noch sommerlich? Nun, neben Weihnachten ist gerade der Sommer die Zeit, zu der viele Autoren ihre Reserven auffrischen. Jeder hechtet mit Romanen und Kladden in die Parks, da will man nicht hinterherhinken. Falls Du noch...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen