Ich möchte, wie schon vor einem Monat, ganz kurz berichten, was sich rund um die Planung hier auf der Seite getan hat.

Da ich in den letzten Tagen auch außerhalb dieser Seite und des Newsletters viel zu tun hatte, ist der Blog ein wenig ins Hintertreffen geraten und das tut mir Leid. Ich möchte natürlich auch weiterhin hilfreiche Tipps und Inhalte hier für Dich zur Verfügung stellen. Und vor allem möchte ich so transparent wie möglich sein, wenn dabei mal etwas nicht so glatt läuft.

Gerade bin ich noch dabei, das Zeit-Management so abzustimmen, dass ich mein anfängliches Versprechen von zwei wöchentlichen Blogposts auch halten kann (was letzte Woche nicht geklappt hat, auch wenn der Blogpost, der nach diesem erscheint, so gut wie fertig war). Dafür war es aber notwendig, die wöchentliche Taktung umzustellen.

Ich möchte aber keiner dieser Website-Betreiber sein, die für einen Monat verschwinden, dann wieder etwas veröffentlichen und über die Pause den Deckmantel des Schweigens hüllen.

Auch wenn ich ein großes Schreibpensum gewohnt bin, fordern Organisation und andere Aufträge noch ihren Tribut.

Bis nächste Woche möchte ich auf dem Stand sein, dass die Beiträge an zwei fixen Tagen erscheinen, damit auch Du weißt, was Dich hier erwartet (oder auch nicht).

Bis dahin hoffe ich, Du findest schon hilfreiche Beiträge auf der Seite und bleibst mir gewogen.

Wir lesen uns!

Schreiben am Stehpult – Vorteile und Erfahrungen

Wie man der Idee #AnalogerApril und den Beitragsthemen der letzten Wochen anmerkt, bin ich daran interessiert, meine Routinen beim Schreiben ständig zu überdenken und mir Ideen und Anregungen bei anderen zu suchen. Heute schaue ich mir deshalb die Vorteile von Stehpulten an und berichte ein wenig über meine Erfahrungen.

Weiterlesen

Lieblingsautoren. Was liest Du? Die Frage oder Aufforderung, mit der sich wohl jeder Germanist und Vielleser einmal konfrontiert sieht, ist die nach "Büchern, die man gelesen haben m...
Buchtipp: Erasmus von Rotterdam – Das Lob der Torh... Eine etwas andere 'Rezension'... Ich bin direkt zur Quelle gegangen und habe einen kleinen Plausch mit meiner alten Freundin, der Torheit gehalten. Hi...

Social Media für Autoren 2 – Goodreads

Weiter geht’s mit unserer Reise durch die schillernde Welt des Autoren-Marketings! Heute werfen wir einen Blick auf all die Leckerli, die Goodreads für Autoren und Leser mitbringt. Bereit? Dann los! Was ist Goodreads? Was bin ich froh, dass Du fragst! Sonst hätten wir...

Autorenleben: Vergleiche zum Singen bringen

Ob im Blogpost oder im Roman, mit Vergleichen schmeckst Du Deine Texte noch einmal ab. Wie Du das schaffst, ohne ständig „wie“ zu gebrauchen? Was noch besser funktioniert als der simple Vergleich? Das zeig ich Dir! Was bringt Dir und Deinen Texten ein Vergleich? Aus...

„Herr Tolstoi, wie schreibe ich glaubwürdige Romanfiguren?“

Wirkt Deine Romanfigur zu eindimensional? Da gibt’s doch auch etwas von Tolstoi… Heute habe ich einen knackigen Tipp für glaubwürdige Figurenbeschreibungen, vor allem für ihre Gefühlswelt! Die Inspiration stammt aus der russischen Literatur. Glaubwürdige Figuren durch...

Statusreport zum Blog September 2018

Hallo lieber Schreiberling! Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber der August ist nur so an mir vorbeigerauscht. Meine Ziele für den Blog habe ich deshalb auch – leider, leider – nicht immer eingehalten. Zugegeben, mein absolutes Minimum von einem Blogpost pro Woche...

Social Media für Autoren – Der ultimative Leitfaden (Teil 1)

  In diesem Beitrag gehe ich auf drei der großen Plattformen ein, die Du als Autor für Dein Marketing nutzen kannst – Facebook, Twitter, Pinterest. Dabei besprechen wir Beispiele erfolgreicher Autoren und Strategien, die Dich zum Dichter-König krönen. Oder...

Roman schreiben: Dein Protagonist ist Dein Handlungsbogen

Bei guter Literatur und mitreißenden Filmen ist immer wieder die Regel vom Handlungsbogen. Aber wie trägt Deine Figur, Dein Protagonist, zum Handlungsbogen bei? Oder ist sie am Ende nur ein Spiegel dieses Bogens? Mehr Tipps zu guten Geschichten bei Robert McKee Einige...

3 geklaute Tipps für mehr Humor in Deinem Schreibstil

Wenn Sie auch davon träumen, auf einer blühenden Wiese mit Ihren Lieben in den Tag hineinzu… – POW! Heute nicht. Wir lernen jetzt, wie Du ganz einfach mehr Humor & Charme in Deine Texte bringst. An dieser Stelle ein lautes „Danke!!!“ an Daniela Rorig. Ein, zwei, drei...

8 kreative Garantien für Spaß beim Schreiben Deiner Hausarbeit

Blickst Du voller Schrecken auf die nächste Hausarbeit? Egal, ob’s an Deiner Kursauswahl, am Dozenten oder am Zeitrahmen liegt, Du kannst den Ablauf Deiner Hausarbeit so beeinflussen, dass sie zum Spaziergang wird. Die hier erwähnten Tipps richten sich offensichtlich...

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen